Wie ich’s gern hätte: Recherchen. Bitter nötig!

Richtig und wichtig! Als Liebhaber historischer Romane ist mir exakte Recherche sehr wichtig – und Fehler verzeihe ich nur ungern. Daher sollte ich bei mir auch die selben Maßstäbe anlegen 🙂

Wunderwaldverlag

Und dann war da noch die Sache mit der Thematik … Also, Geschichten entstehen ja meist im Kopf aus eigenen Erlebnissen und so weiter. Dann kommt noch das Unterbewusstsein dazu, das idR keine Konventionen kennt – und fertig ist der Roman. Glauben die meisten.

Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass die meisten Autoren keinen Wert darauf legen, dass ihre Geschichte irgendwie „in sich konsistent“ ist. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand à la Selbstexploration etwas aufschreibt, das kann unter Umständen sogar helfen. Aber man sollte nicht den Anspruch erheben, dass es einem anderen gefällt. Ja, auch ich kenne das, wenn das Herz vor Aufregung klopft, weil mir meiner Ansicht nach mal wieder ein besonders genialer Blogpost gelungen ist und ich mich vor Begeisterung auf dem Wohnzimmerteppich kringele. Aber deshalb kann ich nicht verlangen, dass andere es auch tun. (Vielleicht hat ja auch jemand gar keinen Teppich im Wohnzimmer.)

Noch schlimmer…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s